THS_Logo_small

Home

Impressum

Downloads

Schülerkrankmeldung

Login

 

 

 

 

 

 

 

Logo_NRW_Sportschule_160
Mint Logo rein Blau_162
Siegel_bild_150
sor10
logo_erasmus_162_text
Praventionssiegel_15-16_162.
elternmitarbeit_logo00
moodle-logo
thsinfofilm_150_0

Die Erasmus+ AG

logo_erasmus_ece4e16e90

 

 

Auf dem Foto seht ihr einige der  Schülerinnen und Schüler der Erasmus+ AG. Sie hatten sich sofort fristgerecht für die AG beworben und hatten Glück: von 200 Bewerbungen haben sie einen der begehrten 30 Plätze ergattert.  Gleich am Anfang rückten dann aber 6 Schüler nach, da die anderen  z.B. einfach nicht zur AG kamen, oder aber nur mit bestimmten Freundinnen  teilnehmen wollten, was  leider aufgrund der hohen Bewerberzahl nicht immer möglich war. Jetzt sind alle komplett, eine bunte Mischung aus Schülerinnen und Schülern den Klassen 6,7,8 und 9.

IMG_3052_450

Jeden Mittwoch in der Mittagspause treffen wir uns, um an dem Projekt "The city we live in - the city we want to live in in 2020 " zu arbeiten. 30 Schüler und Schülerinnen sind eine große Gruppe, und so bekommt Frau Stebbing aktive Unterstützung von Herrn Dr. Fuchs.
 

Beim ersten Treffen der AG
mussten unzählige Fragen zu den bevorstehenden Reisen beantwortet werden, hier einige Beispiele:
 

Können wir zu zweit in eine Gastfamilie? Nein, wahrscheinlich nicht. Wenn man alleine ist, muss man ja Englisch/Französisch mit der Gastfamilie sprechen und kann nicht immer mit der Freundin aus der THS auf Deutsch reden. Das verbessert euer Englisch. Außerdem werdet ihr ja eure Brieffreundin besuchen, da kann man sich dann viel besser kennenlernen.

Bekommen wir auf dem Flug etwas zu essen? Das hängt von der Fluggesellschaft ab, mit der wir fliegen.

Kann ich am Fenster sitzen, ich bin noch nie geflogen? Da alle am Fenster sitzen wollen, müssen wir abwarten, was auf den Bordkarten steht. Die Lehrer werden ihre Fensterplätze aber gerne an Schüler abgeben.

Sitzen wir in der Business Class?  Nein, leider nicht, sonst könnten wir nur einmal reisen, das ist sehr teuer.

Müssen wir die ganze Zeit in dem anderen Land zur Schule gehen? Nein, wir haben ein volles, abwechslungsreiches  Programm,  und werden auch Sehenswürdigkeiten besichtigen und Ausflüge machen. In Wien geht es z.B. zum Österreichischen Rundfunk, zur Schokoladenfabrik und es gibt eine Stadtführung. Natürlich arbeiten wir auch an dem Projektthema. Und ja, es gibt auch Freizeit zum Shoppen.

Ich habe gehört, dass an der französischen Schule Samstags Schule ist, müssen wir da etwa in den Unterricht gehen?  Nein, Samstag ist traditionell unser Abreisetag. Gleich Samstagmorgen fliegen wir meistens zurück nach Deutschland.

Bekomme ich in der AG viele Hausaufgaben?  Wir haben in der Erasmus+ AG ein Arbeitsprogramm, das wir einhalten müssen. Das wird nächstes Jahr im Sommer sogar offiziell überprüft.  Daher wird es kleine Aufgaben geben, die wir aber auch in der AG selbst besprechen oder teilweise erledigen.
 

Beim zweiten Treffen der AG
sollten die Schüler sich Fragen für die anstehenden Interviews mit Menschen in der Stadt Bielefeld  überlegen.  Da die Fragen auf Englisch sein müssen, damit unsere Partnerschulen auch verstehen,  was gesagt wird, war dies eine schweißtreibende Aufgabe für die älteren Schüler der AG. Herr Dr. Fuchs konnte sich vor Vokabelfragen kaum retten.

Beispielfragen: " How long have you lived in Bielefeld?"

                       "What is special about Bielefeld?"

                       "What is your favourite place in Bielefeld?"

Die jüngeren Schüler sollten sich interessante Plätze und Sehenswürdigkeiten von Bielefeld und näherer Umgebung überlegen, denn diese wollen wir unseren Gästen aus Frankeich, Spanien, Österreich und Griechenland ja zeigen. In die engere Auswahl kamen bisher der Kletterpark, Dr. Oetker, das Cinemaxx und in jedem Fall die Schüco Arena.

 

Beim dritten Treffen der AG
sollten die Teilnehmer ihre Langzeitaufgabe mit dem Thema “Warum nehme ich an der Erasmus+ AG teil? Was erwarte ich, was sind meine Hoffnungen und aber auch evtl. Fragen?” abgeben.

Die fertig gestellten Texte findet ihr hier.
Außerdem haben wir ein Gruppenfoto gemacht, das hat ziemlich lange gedauert und wir haben viel gelacht, und trotzdem haben es leider nicht alle geschafft, die Augen aufzuhalten. 
Dann sollten Texte in englischer Sprache verfasst werden, die kleine Erklärungen und Beschreibungen zu den einzelnen Bielefelder Sehenswürdigkeiten liefern. Das war gar nicht so einfach, denn viel Schüler wissen gar nicht allzu viel über Bielefeld! Das müssen wir ändern, und werden sehr zeitnah einmal nach Bielefeld fahren, um alles zu erkunden.


Eine Übersicht über die weiteren Aktivitäten der Erasmus+ AG sowie der Lehrerarbeitsgruppe bis einschließlich Juli 2016 steht hier als pdf zum Download bereit.     >>>>>

Sb

gras